Verpflegung

Das gemeinsame Mittagessen ist zu fester Zeit in den Tagesablauf eingebaut und unterbricht in angenehmer Weise den Tag. Essen ist mehr als Nahrungsaufnahme: es dient dem Wohlbefinden, macht Spaß in Gemeinschaft und spricht die Sinne an. Bei uns bekommen aktuell mehr als 80 Kinder ein warmes Mittagessen. Rituale vor dem Essen (Gebet, Tischspruch, Lied) geben einen verlässlichen Rahmen. Die Kinder sollen eigene Signale für Hunger und Sättigung spüren und mit Freude abwechslungsreich sowie gesund essen. Wir legen Wert auf Esskultur und und regen die Kinder zu selbst bestimmten Verhalten an. Die Kommunikation miteinander, das Helfen untereinander wird so gefördert und das selbstständige Essen mit Messer und Gabel und Portionierung ihres Essens in einen selbstfließenden Prozess erlernt. Nach der Mahlzeit räumen alle Kinder ihr Geschirr ab. Wir bieten ein gesundes Essen an, welches [TL1] als optimierte Mischkost beschrieben werden. Darunter fallen reichlich pflanzliche Lebensmittel (Gemüse, Salat, Kartoffeln), weniger tierische Lebensmittel (Fleisch, Eier, Milchprodukte) und sparsam fett- und zuckerreiche Lebensmittel. Bei uns wird in Teilen frisch gekocht, die Firma Apetito ergänzt schonend verarbeitete und kindgerechte Bestandteile. Bei der Zubereitung achtet unsere verantwortliche Hauswirtschaftskraft auf einen verantwortungsbewussten Umgang mit Zucker, milde Würzung. Harte Lebensmittel, wie Nüsse werden nicht angeboten. Wir achten religiöse Speisevorschriften. Medizinisch begründete Ernährungsvorschriften werden in Zusammenarbeit mit den Eltern eingehalten. Trinkwasser und ungesüßter Tee stehen allen Kindern an bekannten Standorten und gut erreichbar zur Verfügung. Milch oder Kakao gibt es als Besonderheit manchmal zum Frühstück, aber nie als Durstlöscher. Für Frühstück und eine kleine Zwischenmahlzeit am Nachmittag sorgen die Eltern. Freitags gibt es ein von Eltern organisiertes und in der KiTa zubereitetes Frühstück.